Am Dienstag wurden wir auf eine Anzeige im Portal eBay Kleinanzeigen aufmerksam gemacht. Ein Schaf hat am selben Tag gegen 14 Uhr Drillinge zur Welt gebracht. Leider hat die Mama eines der drei verstoßen. Gesucht wurde jemand, der sich der Aufgabe annimmt, den kleinen Bock großzuziehen und ihm ein artgerechtes Leben zu bieten.

Um 18.00 Uhr ging’s los, wir durften den Kleinen zu uns holen. Leider konnte zu dieser Zeit keines unserer Mitglieder fahren. Da der Kleine aber noch vor der Dunkelheit geholt werden sollte, fragten wir unsere liebe Tierärztin Sandra Böttche. Sie war sofort einverstanden, ihn abzuholen und die Erstversorgung zu übernehmen. Gemeinsam mit ihrer Tochter Louisa machte sie sich auf den Weg, so dass wir ihn anschließend in ihrer Tierarztpraxis in Treuenbrietzen übernehmen konnten.

Peggy und Janina hatten sich in der Zwischenzeit schon um die Bereitstellung der Biestmilch für den kleinen Neuzugang gekümmert, um ihm den bestmöglichen Start in sein Samtschnuten-Leben zu gewährleisten. Der Schäfer Max Hafemann aus Treuenbrietzen stellte uns die Milch zur Verfügung. Obendrein gab’s auch noch frische Ziegenmilch und wertvolle Tipps zur Aufzucht des kleinen Böckchens.

Doch wie kam Joshi zu seinem Namen? Als wir in der Praxis ankamen, wurde er uns der Kleine direkt als Joshi vorgestellt. Sandra und Louisa hatten ihn bereits auf den Namen getauft. Natürlich darf er diesen Namen behalten, vor allem nach dem Engagement, das die beiden gezeigt haben.

Wir bedanken uns bei der Tierarztpraxis Sandra Böttche und bei Louisa für den Transport, die Erstversorgung und natürlich auch für den Namen.

Ein weiteres Dankeschön geht an Max Hafemann für die schnelle Versorgung mit frischer Milch für den kleinen Schatz sowie für die guten Tipps und Ratschläge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.