Wie in jedem Jahr um diese Zeit stallen die Geflügelställe ihre Legehennen aus. Schon seit einigen Wochen suchen wir nach Plätzen für ausgestallte Legehennen und wurden dabei tatkräftig von Kathi aus der Tierarztpraxis Sandra Böttche in Treuenbrietzen unterstützt.

Zeitgleich bekamen wir einen Hilferuf von Mitgliedern der Tierrettung Potsdam e.V., ob wir bei der Vermittlung von über 30 Hähnen helfen können, die nach einer Beschlagnahme nun im Tierheim auf ein schlachtfreies zu Hause warten. Getreu dem Motto „gemeinsam erreichen wir mehr“ haben wir bei unserer Suche auch die Hähne mitberücksichtigt.

Gestern erfuhren wir durch den lieben Jörg von der Tierrettung Potsdam e.V., dass ein Geflügelhof in unserer Umgebung gerade eine Ausstallung durchführt und ein paar der Hennen noch nicht verkauft werden konnten. Legehennen, die bei einer Ausstallung nicht verkauft werden, gehen in die Schlachtung.

Wir vereinbarten sofort einen Termin und holten 34 Hennen ab.

Für 26 Hennen und vier Hähne hatten wir bis zu diesem Zeitpunkt bereits Plätze zugesagt bekommen. Ihre Zeit als bloße Legemaschine ist vorbei. Sie können nun erfahren, was es heißt, Huhn sein zu dürfen und draußen in der Sonne zu laufen.

Heute holte Kathi die Hennen ab und nächste Woche werden die vier Hähne von der Tierrettung Potsdam nachziehen.

Zwei Hennen finden ihren festen Platz in unserer Hühnerfamilie auf dem Hof Samtschnute. Sechs von ihnen suchen noch ein schlachtfreies Zuhause. Schön wäre es, wenn sie mit einem Hahn aus dem Tierheim zusammen ausziehen könnten.

Anmerkung: Es werden weitere Plätze für Hähne durch die Tierrettung Potsdam e.V. gesucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.