Nachdem wir am Mittwoch Joshi aufgenommen haben, war schnell klar, dass er Gesellschaft braucht, am besten sofort. Wir sagten Max Hafemann (der liebe Schäfer, der unseren Joshi mit Biestmilch und uns mit Aufzucht-Tipps versorgt hat) Bescheid, dass er uns doch gern kontaktieren kann, wenn er hört, dass irgendwo ein Lamm Hilfe braucht. Es dauerte keine 10 Minuten bis wir erfuhren, dass eine Freundin von Max gerade ein Flaschenlämmchen im Alter von fünf Tagen hat. Sie würde dies gern an uns abgeben.

Gestern holten wir also die kleine Peach zu unserem Joshi dazu. Namensgeberin war diesmal unsere liebe Tierärztin Nora Wickidal.

Beide Lämmchen sind bereits ein Herz und eine Seele und es ist toll mitanzusehen, wie sie beide nun gemeinsam aufwachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.