Vor drei Tagen wurden wir von Christina angesprochen, dass sich in ihrem Garten eine sehr alte Streunerkatze niedergelassen hat.

Christina und ihr Freund versuchten, es der Kleinen so angenehm wie möglich zu machen. Doch leider konnten sie den armen Schatz nicht mit nach Hause nehmen, da sie selbst Katzen haben. Zusätzlich musste Omi tierärztlich untersucht werden, da sie immer mal wieder Schnupfen hat, der auch bereits einmal behandelt wurde. Obendrein war Omis Fell komplett verfilzt. So schlimm haben selbst wir es noch nicht bei einer EKH Katze gesehen.

Peggy setzte alle Hebel in Bewegung, um einen Platz für die süße Omi zu finden, doch das war gar nicht so einfach. Dann fiel ihr Ramona ein, die ein echtes Händchen für Katzen und zudem so viel Liebe zu geben hat. Ramona sagte direkt zu und freute sich riesig, einer alten armen Katze ein Zuhause geben zu dürfen.

Gestern war es dann so weit. Omi wurde unserer lieben Tierärztin Sandra Böttche vorgestellt, um danach zu Ramona ziehen zu dürfen. Es wurde Blut abgenommen und das Fell ein wenig von den vielen Filzen befreit. Nun warten wir auf die Blutwerte, um genau zu wissen, wie es um den kleinen Schatz steht.

Wir werden Omi weiter in ihrem neuen Leben begleiten und Ramona so gut wir können zur Seite stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.