Im Sommer 2020 kam Lucy zu uns. Die kleine Beagelhündin hatte mit ihren 11 Jahren schon viel durchgemacht. Ihr Leben begann als Laborhund. Ihre „Rettung“ endete in einem Raum ohne menschlichen Kontakt. Völlig verwahrlost wurde der kleine Schatz bei uns abgegeben.

Zum ersten Mal in ihrem Leben erfuhr sie, was Fürsorge und Liebe bedeuten. Im September 2020 begegnete Lucy einem ganz besonderen Menschen. Katrin trat in Lucys Leben und Lucy in Katrins.

Von diesem Tag an änderte Lucys Leben sich komplett, sie wurde zum Teil von Katrins Leben. Dass Lucy mit ihren 11 Jahren viele Baustellen hatte, wussten wie alle und trotzdem gab Katrin ihr die Chance auf ein wunderschönes Leben.

Doch leider ging es mit Lucy schneller bergab, als wir alle dachten.

Gestern bekam Peggy die Nachricht, dass Lucy kaum noch auf die Beine kommt. Direkt wurde unsere liebe Tierärztin Sandra Böttche kontaktiert und Lucy von ihr untersucht.
Vor allem stand eine Blutabnahme an, da Lucy an einem Lebertumor litt.

Heute dann das niederschmetternde Ergebnis: Lucys Blutwerte sind sehr schlecht und ab jetzt wird jeder Tag zur Qual.

Katrin entschied mit unserer lieben Tierärztin und uns zusammen, Lucy zu erlösen.

Da Lucy regelrecht Panik vor Tierarztpraxen sowie Spritzen hat, machte Sandra es möglich, dass Lucy auf unserem Hof in Ruhe und ohne Panik einschlafen durfte. Damit sie auch die Spritze nicht mitbekommt, gab es vorher eine Sedierung ins Maul und bis zum letzten Atemzug hielt Katrin sie fest.

Lucy war ein besonderer Hund und sie hatte ein genauso besonderes Frauchen.

Wir möchten uns von ganzem Herzen bei Katrin bedanken, dass sie Lucy diese 6 wunderschönen Monate ermöglicht hat und ihr so gezeigt hat, wie schön das Leben doch sein kann. ♥️

Danke auch an unsere liebe Tierärztin Sandra Böttche, die für Lucy alles möglich gemacht hat, damit sie in Ruhe einschläft. ♥️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.