Notfall – Kätzchen Streifi

Notfall – Kätzchen Streifi

Heute rief Anja bei uns an, dass sie die Info bekommen hat, in Schlamau würde eine kleine Katze in einem Garten sitzen, es geht ihr wohl nicht besonders gut…
Sie machte sich mit Olli sofort auf den Weg nach Schlamau um den kleinen Schatz abzuholen.
Streifi ging es wirklich schlecht. Völlig schlapp lag sie in einem Karton, als die beiden mit ihr bei uns ankamen.
Die Tierrettung Potsdam e.V. und wir waren gleich einer Meinung, zuerst muss die kleine Katze zum Tierarzt und die Fellnasenhilfe Niemegk sagte sofortige Aufnahme zu, da die Kleine sicher eine intensivere Betreuung benötigen wird.

Unsere Tierärztin Nora Wickidal zögerte auch an ihrem freien Wochenende nicht lange und fuhr in die Praxis nach Bad Belzig, um sich Streifi anzuschauen.
Die kleine Fellnase hatte 40 Fieber, wog gerade mal 1,3 Kilo und hatte jede Menge Flöhe.
Weiterhin vermutet unsere Tierärztin eine Lungenentzündung bei der Kleinen, was sie dazu bewogen hat, die kleine Stre
ifi vorerst mit nach Hause zu nehmen, um sie dann besser überwachen und gegebenenfalls gleich behandeln zu können.
Sobald es ihr dann etwas besser geht, wird sich die Fellnasenhilfe Niemegk um die Kleine weiter kümmern..
Nun heißt es erst einmal ganz fest die Daumen zu drücken für die Kleine. Streifi trägt leider keinen Chip, deshalb wissen wir nicht wo sie ursprünglich her kommt und ob sie vermisst wird!

DAS ist Zusammenarbeit im Sinne eines Tieres!

Danke an dieser Stelle an die lieben Finder, die nicht weggesehen haben.
Danke an Anja und Olli für euer schnelles und liebevolles handeln.
Danke an die Tierrettung Potsdam e.V. für die gute Zusammenarbeit.
Danke an die Fellnasenhilfe Niemegk für die Zusammenarbeit und eure Hilfe.
Und vor allem Danke an unsere Tierärztin für die schnelle und unkomplizierte Hilfe und dafür dass Sie immer für die Samtschnuten sind! A.U.


Die Kommentare sind geschlossen.